Yachtmotoren

MAN-Motoren für (Luxus-)Yachten und Sportfischerboote

Neueste Generation Reihensechszylindermotoren von MAN für Yachten

Der neue MAN i6

Elegantes Design-Cover

Bewährtes und modifiziertes Grundtriebwerk

Modernes Common Rail-Einspritzsystem mit bis zu 1.800 bar

MAN Engines präsentiert erstmalig auf der Fort Lauderdale Boat Show in Florida, USA, seine neueste Motorengeneration an Sechszylindermotoren für die Anwendung in Verdrängeryachten und Gleitern bis 55 Fuß sowie in Sportfischerbooten. Der Sechszylinder-Basismotor ist bereits seit 2007 in zahlreichen On- und Off-Road-Anwendungen im Einsatz und hat sich viele hunderttausend Male bewährt. Mit der gezielten Modifizierung für den Ein-satz in der Freizeitschifffahrt stehen im leichten Betrieb aktuell die beiden Reihensechszylindermotoren i6-730 mit 537 kW (730 PS) und i6-800 mit 588 kW (800 PS) mit jeweils 12,4 l Hubraum zur Verfügung.

Neben der Zukunftssicherheit bieten die Yachtmotoren i6-800 und i6-730 auf Basis des Grundtriebwerks D2676 ein modernes Common Rail-System mit bis zu 1.800 bar für hohe Mitteldrücke und eine optimierte Verbrennung. Damit erreichen die MAN-Ingenieure geringere Vibrationen und Geräuschentwicklungen sowie einen niedrigen Kraftstoffverbrauch. Für die Einhaltung von strengen Emissionsanforderungen sorgen der regelmäßige Informations- und Datenaustausch mit Institutionen wie zum Beispiel der US-amerikanischen Umweltschutzbehörde (EPA) und der International Maritime Organisation (IMO).

Deutlich ausgeprägt zeigt sich bei den neuen Yachtmotoren auch das typisch für MAN-Marinemotoren breite Drehmomentplateau. Beim i6-730 mit 537 kW (730 PS) stehen somit 2.450 Nm und in der leistungsstärksten Variante i6-800 mit 588 kW (800 PS) sogar 2.700 Nm zwischen 1.200 und 2.100 min-1 zur Verfügung. Damit lassen sich über einen breiten Drehzahlbereich das maximale Drehmoment bei geringstem spezifischen Kraftstoffverbrauch realisieren. Dies sichert eine durchgängige Beschleunigung und sorgt für eine höchst effiziente Gleitphase.

Durch das optionale Design-Cover haben die Motorendesigner von MAN den neuen Sechszylinder-Motor noch besser auf das Umfeld von Eleganz und Leistungsanspruch ausgerichtet. Formvollendet passt sich das Triebwerk mit seinem edlen und zeitlosen Design an die Formensprache moderner Luxusyachten an. „Der Motor war bislang die Urquelle der Kraft und Dynamik, die der Schiffsdesigner in seinem Werk zum Ausdruck gebracht hat. Mit einem MAN-Yachtmotor als Kunstobjekt schließt sich nun der Kreis.“ sagt Claus Benzler, Leiter Marine MAN Engines.

Für Schiffsdesigner bieten die neuen Reihensechszylinder mit den Maßen 1.800 x 922 x 1.103 mm (L x B x H) die von MAN gewohnt kompakten Dimensionen – in diesem Fall mit einer noch schlanker gestalteten Ölwanne. Mit 1.200 kg (trocken) überzeugt die neue Motorengeneration zusätzlich durch ein noch besseres Leistungsgewicht.

Die beiden neuen MAN Marinedieselmotoren i6-800 und i6-730 auf Basis des D2676 lösen mittelfristig die Vorgängermotoren R6-800 und R6-730 auf Basis des D2876 ab und sind ab Dezember 2015 lieferbar.

Technische Daten

    i6-730 / i6-800
(D2676 LE4xx)
Motorbreite mm 922
Motorlänge mm 1.800
Motorhöhe mm 1.103
Motorhöhe über Kurbelwelle mm 704
Gewicht (trocken) kg 1.215
Maximal zulässige Schräglage länge/quer (Einbauneigung berücksichtigt) ° 7,5°/22,5°
Zylinderanordnung   Reihe
Zylinderanzahl   6
Bohrung mm 126
Hub mm 166
Hubraum l 12,42
Arbeitsweise   Viertakt-Dieselmotor
Verbrennungsverfahren   Selbstzünder
Einspritzsystem   Common Rail
Motorsteuerung   EDC7
Drehrichtung auf Schwungrad gesehen   Gegenuhrzeigersinn
Nennleistung nach ISO 1585; 89/491 EWG kW
(PS)
537 / 588
(730 / 800)
Nenndrehzahl min-1 2.300
Max. Drehmoment nach UN ECE-R120 bei Drehzahl Nm/min-1 2.450 / 2.674
1.300-2.100 / 1.400-2.000
Spezifische Leistung kW/l 43,2 / 47,3
Abgasstatus   IMO Tier 2, RCD 2013/53/EC, EPA Tier 3, 97/68/EC
Ölfüllmenge ohne/mit Filter l 34 min/40 max
  1. Technische Änderungen aufgrund der Weiterentwicklung vorbehalten.