Bau-, Land- und Sondermaschinen

MAN-Motoren für Baumaschinen, Landmaschinen und Sondermaschinen

Neues MAN-Motorenportfolio für Baumaschinen legt Basis für EU Abgasstufe V

Alle Offroad-Motoren von MAN Engines sind auf die momentan gültigen Abgasnormen US Tier 4 final/CARB und EU Stufe IV ausgelegt. Durch den Einsatz eines modularen Abgasnachbehandlungssystems ist das komplette Motorenprogramm ohne Eingriff in den Grundmotor für die zukünftige EU Stufe V bestens gerüstet. Darüber hinaus bewirkt der, durch Common Rail-Einspritzung erzeugte, Einspritzdruck eine äußerst effiziente Kraftstoffverbrennung und eine Senkung der Emissionen ohne Leistungseinbußen.

„Wir sind mit den Ergebnissen hinsichtlich Kraftstoffverbrauch und Leistungscharakteristik unter Prüfstandbedingungen äußerst zufrieden. Unsere ersten globalen Feldtests im Off-Road-Bereich bestätigen diesen Eindruck.“, sagt Jürgen Haberland, Head of Off-Road MAN Engines. Basis für die Erfüllung von aktueller und zukünftiger Abgasnorm bildet die langjährige Erfahrung mit Abgasnachbehandlungssystemen aus den konzerneigenen Nutzfahrzeugen und der Großserienfertigung von Industriemotoren. Daraus resultiert ein aktuelles Motorenportfolio für Baumaschinen, welches auf niedrigem Komplexitätsniveau die Emissionsvorgaben und Marktbedürfnisse bedient. „Zur Erfüllung von US EPA Tier 4 final/CARB und EU Stufe IV genügen uns ein SCR-Katalysator sowie die optimierte Verbrennung und innermotorische Abgasrückführung unserer MAN-Motoren. Ein platzraubender und mit zusätzlichen Kosten verbundener Dieselpartikelfilter und Oxidationskatalysator sind dafür nicht notwendig“, so Haberland.

Um das Upgrade auf EU Stufe V wirkungsvoll umzusetzen, sind für Maschinenhersteller somit keine Änderungen bezüglich Wärmehaushalt, von mechanischer Seite oder der elektronischen Ansteuerung erforderlich. Der Grundmotor bleibt gleich, neben SCR-Katalysator und Dieselpartikelfilter gibt es lediglich von Seiten MAN Änderungen im Motorsteuergerät.

Um ab 2019 die gesetzlich vorgeschriebene Partikelanzahlgrenze von EU Stufe V einzuhalten, setzt MAN zusätzlich auf eine Platz sparende modulare Abgasnachbehandlung (AGN). „Wir haben uns entschieden, Partikelfilter und SCR-System getrennt voneinander, aber flexibel zueinander zu positionieren. Damit können unsere Kunden den gering vorhandenen Bauraum und komplexe Einbausituationen noch flexibler nutzen als mit einer voluminösen integrierten Einzellösung“, sagt Haberland. Darüber hinaus lässt sich der Dieselpartikelfilter einfach zurückbauen, um die Maschine einem zweiten Produktlebenszyklus in Ländern mit weniger strenger Abgasgesetzgebung zuzuführen.