Engines & Components 

Flexibel und effizient speziell für Landtechnik: Neuer MAN-Sechszylindermotor von 400 bis 520 PS

Premiere auf der Agritechnica

Der neue Dieselmotor MAN D2676 LE13x für Landtechnikanwendungen erfüllt die Abgasnorm Tier 4 final und ist extrem kompakt.

MAN präsentiert auf der Fachmesse Agritechnica in Hannover mit dem D2676 LE13x den neuen Sechszylinder für den Einsatz in der Landtechnik. Hohe Flexibilität bei unterschiedlichsten Anwendungen wie auch spürbare Effizienz überzeugen Maschinenhersteller und Endkunden von dem kompakten Reihenmotor.

Der MAN D2676 LE13x knüpft an die Leistungsbandbreite von 294 bis 382 kW (400 bis 520 PS) bei 1.950 min-1 seines bewährten Vorgängers an. Folgende vier Leistungsstufen stellt das effiziente Kraftpaket dabei zur Verfügung: 294 kW, 324 kW, 353 kW, 382 kW (400 PS, 440 PS, 480 PS, 520 PS).

Mit einer Zylinderbohrung von 126 mm und einem Hub von 166 mm schöpft der D2676 LE13x sein maximales Drehmoment von 1.875 bis 2.400 Nm aus 12,4 Litern Hubraum. Die strengen Abgasnormen EG Stufe IV und EPA Tier 4 final erfüllt der D2676 LE13x gewichtssparend ohne zusätzliche Komponenten wie Dieseloxidationskatalysator und Dieselpartikelfilter. Downgrade-Varianten für Länder mit weniger strenger Abgasgesetzgebung werden ebenfalls erhältlich sein.

Raumwunder: Flexibel durch modulare Abgasnachbehandlung

Die modulare Abgasnachbehandlung erlaubt über variabel positionierbare Einzelkomponenten des SCR-Kats unterschiedlichste Einbauvarianten. Durch diese Art von Modulbaukasten entsteht baureihenübergreifend äußerste Flexibilität. Darüber hinaus gestatten kompakte Motor-Abmessungen von 1.376 x 925 x 1.288 mm (Länge x Breite x Höhe) Konstrukteuren größtmöglichen Spielraum den Antriebsstrang des Fahrzeugs perfekt auszulegen. Durch die druckluftfreie SCR-Eindüsung entstehen weitere Platzvorteile. „Wir haben mit dem D2676 LE13x einen äußerst effizienten und flexiblen Motor geschaffen. Davon profitieren Fahrzeughersteller wie auch Maschinenbetreiber und -führer gleichermaßen.“ sagt Jürgen Haberland, Leiter Off-Road MAN Engines.

Kraftquelle: Effizient durch variable Turbinengeometrie

MAN präsentiert als langjähriger Know-how-Träger im Off-Road-Bereich mit dem D2676 LE13x einen Motor, der gezielt für das Anforderungsprofil der Landtechnik entwickelt und optimiert wurde. Aufbauend auf die Großserientechnologie der MAN Fahrzeugmotoren beeindruckt das Triebwerk mit langen Wartungsintervallen und geringem Wartungsaufwand. Die variable Turbinengeometrie schafft die Freiheit, Drehmomentverläufe anwendungsspezifisch zu perfektionieren: „Wir können die Motorcharakteristik für jede Anwendung individuell und optimal auslegen und somit das Maximum an Effizienz für den Anwender herausholen“, ist Haberland überzeugt. Der D2676 LE13x besticht durch den gezielten Einsatz dieser effizienten Technologie durch ein dynamisches Ansprechverhalten, hohes Drehmoment im unteren Drehzahlbereich und einen verbesserten Drehmomentverlauf. Ergebnis der Kombination aus variabler Turbinengeometrie und der Erfahrung der MAN-Ingenieure ist ein reduzierter Kraftstoffverbrauch und geringere Geräuschemissionen im Vergleich zum Vorgänger.

Flexible und effiziente Lösungen auf der Agritechnica

MAN präsentiert sich auch dieses Jahr vom 10. bis 16.11.2013 auf der Agritechnica in Hannover als Anbieter effizienter Verbrennungsmotoren. In Halle 23, Stand C04, werden der Öffentlichkeit erstmals Exponate und technische Details der neuen Motoren für Off-Road- beziehungsweise Energieanwendungen vorgestellt.