Engines & Components 

Jürgen Haberland baut MAN Engines Geschäft in Las Americas weiter aus

Präsenz vor Ort in USA, langjährige Erfahrung in der Motoren- und Komponenten-Branche

Jürgen Haberland
Jürgen Haberland baut ab dem 1. August 2017 als Leiter Business Development Off-Road und Power die Geschäfte für MAN Engines in Las Americas aus.

Im Rahmen der Markterweiterungsstrategie von MAN Engines in Las Americas wird Jürgen Haberland (40) zum 1. August 2017 als Leiter Business Development Off-Road und Power die Geschäfte weiter ausbauen. Der mit der Motoren- und Komponenten-Branche langjährig verbundene Manager wird dann vor Ort bei MAN Engines & Components, Inc. in Pompano Beach, Florida, einer Tochtergesellschaft von MAN Truck & Bus, präsent sein.

Haberland leitet seit 2011 sehr erfolgreich das Marktsegment Off-Road bei MAN Engines und verantwortet sowohl die Applikationstechnik, den Service wie auch den Vertrieb von Motoren für Bau- und Landmaschinen wie auch für schienengebundene Fahrzeuge. Der diplomierte Maschinenbau-Ingenieur mit Spezialisierung auf Landtechnik und einem MBA in Management & Finance arbeitet seit 2008 bei MAN im Internationalen Motorenkompetenzzentrum in Nürnberg. Als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Hohenheim beschäftigte er sich zudem mit dem Thema Fahrdynamik von Offroad-Fahrzeugen, nachdem er seine Diplomarbeit in Brasilien über Motorentechnik geschrieben hatte. Durch seinen Auslandsaufenthalt sowie seine Ehe mit einer Brasilianerin spricht Haberland, der Vater von drei Kindern ist, fließend Portugiesisch.

Als Leiter Business Development wird Haberland einen starken Fokus auf die Projektentwicklung haben und diese neuen Geschäfte in enger Zusammenarbeit mit den Kollegen in Deutschland vorantreiben. Er berichtet dann an Ricardo Barbosa, Managing Director von MAN Engines & Components, Inc.