Engines & Components 

MAN 12-Zylinder-Bahnmotoren D2862 LE633 bei ŽOS Vrútkys Regiomover erfolgreich im Einsatz

Folgebestellung von 40 Motoren; Exponate auf InnoTrans 2014

Nach dem erfolgreichen Einsatz im Service hat der slowakische Schienenfahrzeughersteller ŽOS Vrútky a.s. bis zum ersten Quartal 2015 weitere 40 MAN-Motoren vom Typ D2862 LE633 geordert. Der 12-Zylinder-Bahnmotor wird in Dieseltriebeinheiten der slowakischen Baureihe 861 (Regiomover) als Zweimotorenanlage mit jeweils 588 kW (800 PS) eingesetzt. Durch ein doppeltes Abgasnachbehandlungssystem auf der linken und rechten Zylinderbank mit SCR (selektive katalytische Reduktion) erfüllt der D2862 die strengen Abgasvorschriften der EG-Stufe IIIB. „Mit den positiven Erfahrungen mit dem Vorgängermotor war die Entscheidung für den D2862 LE633 klar: Wir bekommen die nahezu gleiche Handhabung und bewährte Zugkraft, erfüllen aber gleichzeitig die modernsten Emissionsanforderungen.“ sagt Klaus Kubica, Head of Railway der Ferrostaal Equipment Solutions GmbH, dem exklusiven Vertriebspartner des Regiomovers von ŽOS Vrútky in Deutschland. Der effiziente und leistungsstärkste MAN-Bahnmotor ist in Leistungsstufen von 588 bis 735 kW (800 bis 1.000 PS) für Triebwagen und Lokomotiven verfügbar. Er wurde erst 2012 auf internationalen Fachmesse für Verkehrstechnik InnoTrans 2012 in Berlin als Neuigkeit vorgestellt und wird auch 2014 dort wieder zu sehen sein.

Flexibel einsetzbar

Das MAN-Novum im Bahnbereich zeichnet sich besonders aus durch seine Leistungssteigerung und der Erweiterung des Hubraums auf 24,2 l im Vergleich zum Vorgängermotor. „Gepaart mit der hohen Beratungskompetenz und Lösungsorientierung von MAN ist der D2862 LE633 ein sehr flexibel und breit einsetzbarer Motor, der nicht nur wirtschaftlich betrachtet herausragend ist.“ sagt Günther Zibes, Head of Business Center Rail von MAN.

Leistungsspektrum und Einbaubedingungen des 12-Zylindermotors sind maßgeschneidert auf die Anforderungen von Bahnfahrzeugen abgestimmt. Das Mehrmotorenkonzept erlaubt es, die Last flexibel auf mehrere Motoren aufzuteilen. Durch die zwei angebauten Ladeluftkühler lassen sich äußerst kompakte Einbausituationen – quasi als Plug & Play-Version – darstellen. Gleichzeitig steht der D2862 für bewährte Einbausituationen mit mittlerer Turbinenlage und flexibel gestaltetem Ladeluftkühlereinbau zur Verfügung.

Kompakt und leistungsstark

Prinzipiell wächst die Leistungsanforderung an Bahnmotoren enorm, da leistungsfähigere Installationen, wie Klimaanlagen oder auch Fahrgastinformationssysteme, mehr Strom benötigen. Dadurch nimmt die Anforderung an den Motor stark zu. Der D2862 LE633 erweist sich als besonders kraftvoll und leistungsstark. Seine kompakte und niedrige Bauweise ist optimal ausgelegt für Unterfluranwendungen und damit ideal einsetzbar in Triebwagen (DMU – Diesel Multiple Unit) und Wartungsfahrzeugen.

Dieselmotorenprogramm für Bahnanwendungen

MAN bietet effiziente Dieselmotoren mit 6- und 12- Zylindern für den Einsatz in Triebwagen, Strecken- und Rangierlokomotiven, Schienenwartungsfahrzeugen sowie zur Stromversorgung. Das Leistungsspektrum erstreckt sich von 257 kW (350 PS) bei Triebwagen beziehungsweise 265 kW (360 PS) bei Lokomotiven bis zu 735 kW (1.000 PS) sowie von 230 kW bis 543 kW (313 PS bis 738 PS) bei Bahnstromaggregaten. MAN-Motoren zeichnen sich durch ihren kompakten Einbau aus, der konventionell im Antriebsmodul oder platzsparend unterflurig beziehungsweise im Dach vorgenommen werden kann. Ihre klaren Vorteile liegen in der schnellen Lastaufnahme und dem ökonomischen Dauerbetrieb unter Einhaltung der weltweit vorgeschriebenen Abgasnormen.

Der MAN 12-Zylinder-Bahnmotor D2862 LE633 wird in Dieseltriebeinheiten von ŽOS Vrútkys Baureihe 861 (Regiomover) als Zweimotorenanlage mit jeweils 588 kW (800 PS) eingesetzt.

Der effiziente und leistungsstärkste MAN-Bahnmotor D2862 LE633 ist in Leistungsstufen von 588 bis 735 kW (800 bis 1.000 PS) für Triebwagen und Lokomotiven verfügbar.