Engines & Components 

MAN erweitert Leistungsangebot von Gasmotoren für Energieerzeugung nach oben auf 550 kW

MAN stellt auf der Agritechnica den 12-Zylinder-Gasmotor E3262 LE202 vor und erweitert damit das Motorenangebot für Kraft-Wärme-Kopplung mit Erd- und Biogas.

MAN Truck & Bus weitet mit seinem Geschäftsfeld externe Motoren & Komponenten das Angebot an Motoren aus. Der auf der Agritechnica neu vorgestellte Gasmotor E3262 LE202 ist speziell für eine dezentrale Energieversorgung im Dauerbetrieb (COP – Continuous Power) ausgelegt und für den Betrieb mit Erdgas optimiert. Die Einsatzmöglichkeiten erstrecken sich über ein breites Anwendungsfeld in der Kraft-Wärme-Kopplung im Industrie-, Gewerbe-, Kommunal- und Freizeitbereich. Der Verkaufsstart der neuen Baureihe ist für Ende 2012 vorgesehen. Reiner Rössner, Leiter Sales Engines & Components bei MAN Truck & Bus, erklärt die Philosophie, die hinter dem neuen Erdgasmotor steckt: „MAN verfolgt mit dem E3262 LE202 konsequent seine Erweiterungsstrategie im externen Motorengeschäft. Geplant sind darüber hinaus weitere Varianten beispielsweise für Sondergase. Damit gehen wir speziell auf die Leistungs- und Effizienzanforderungen unserer Kunden im Bereich der erneuerbaren Energien ein.“

Modernste Technologien

Der E3262 LE202 ist konzipiert als Viertakt-Otto-Gasmotor mit 12 Zylindern in V-Form mit 25,78 Litern Hubraum. Er basiert auf der erfolgreichen Baureihe D2862. Bei dem auf der Agritechnica vorgestellten Motor handelt es sich um einen Bi-Turbo-Ottomotor mit zweistufiger Gemischkühlung. Erreicht haben die MAN Ingenieure den Schritt in eine neue Leistungsklasse von 550 kW durch die Verwendung modernster Motorentechnologie. Unter anderem konnte durch die 4-Ventil-Technik der Ladungswechsel optimiert werden. Die damit verbundene höhere Leistungsdichte spiegelt sich in einem effektiven Mitteldruck von über 17 bar wider. Des Weiteren konnte der Wirkungsgrad durch eine gezielte Optimierung der innermotorischen Reibung gesteigert werden. Der Erdgasmotor erfüllt die TA Luft und steht damit für besonders niedrige Emissionswerte.

Erweitertes Einsatzspektrum

Erstmalig bietet MAN bei V-Motoren Anschraubpunkte für kundenspezifische Klopfsensoren und erweitert damit das Anwendungsspektrum der Motoren: Mit der Möglichkeit zur genaueren Ermittlung der Klopfgrenze besitzen Kunden zukünftig mehr Flexibilität bei der Wahl des Kraftstoffes. Weiterhin ergeben sich durch den Leistungszuwachs auf 550 kW für Planer von BHKWs zusätzliche Gestaltungsmöglichkeiten in neuen Leistungsklassen: Durch eine höhere Ausbeute an mechanischer und thermischer Energie lassen sich die gestiegenen Energieanforderungen in der dezentralen Energieversorgung effizient erfüllen.

Erleichterte Handhabung

Als besonders kundenfreundlich erweist sich der E3262 LE202 durch die neu installierte Sensorik inklusive Datenerfassungssystem. So sind zukünftig die wichtigsten Betriebsparameter wie Öl- und Ladedruck über eine CAN-Schnittstelle zusammengefasst. Dieses System ermöglicht somit eine schnelle Installation ohne aufwändige Montagearbeiten von Sensoren oder Kabelbaum.

Präsenz auf der Agritechnica

MAN Truck & Bus präsentiert vom 13. bis 19. November 2011 auf der Agritechnica in Hannover in Halle 20, Stand D04 einen Auszug aus seinem umfangreichen Produktprogramm.

Erfolgreiches MAN Produktprogramm

MAN bietet fünf Baureihen mit insgesamt 19 Gasmotoren an. Für den Einsatz mit Biogas sind Leistungen von 68 bis 380 kW verfügbar. Die Leistungsbandbreite für den Betrieb mit Erdgas reicht künftig von 37 bis 550 kW verfügbar. Neben dem Vierzylinder E0834 mit 4,6 Litern Hubraum ergänzen 6-Zylinder Reihenmotoren der Baureihen E0836 und E2876 mit Leistungen bis 220 kW das Produktprogramm. Mit großem Erfolg hat MAN seine 8- und 12-Zylinder V-Motoren der Baureihen E2848 und E2842 im Markt platziert. Die kontinuierliche Ausweitung des Produktprogramms und das Angebot an technologischen Spitzenprodukten haben dazu geführt, dass MAN heute eine marktführende Position in Europa einnimmt.