Garantieverlängerung

Services für MAN-Motoren für die Berufsschifffahrt

MAN Engines Garantieverlängerung

Garantieverlängerung - Work PLUS|1 und Work PLUS|2

Alle MAN Motoren für Arbeitsboote werden ab Werk mit einer Gewährleistung von einem Jahr ausgeliefert. Diese Gewährleistung gilt für den kompletten Lieferumfang von MAN und damit auch alle Teile des Motors. Verschleißteile sowie Bauteile, die turnusmäßig im Rahmen der Wartungsintervalle ausgetauscht werden müssen, sind davon ausgeschlossen.

Über die Gewährleistung von einem Jahr hinaus haben Sie die Möglichkeit, sich und Ihre Investitionen zusätzlich abzusichern:

Work PLUS|1 bzw. Work PLUS|2 bietet Ihnen eine Garantieverlängerung um bis zu zwei weitere Jahre und somit auf bis zu insgesamt 3 Jahre. Die Laufleistung Ihres Motors ist dabei abhängig von der Anwendung.

Ihre Vorteile durch Work PLUS|1 bzw. Work PLUS|2 auf einen Blick:

  • Die Work PLUS|1 und Work PLUS|2 Verlängerung deckt alle MAN Komponenten in Ihrem Motorenraum ab. Darunter kostenintensive Bauteile wie Elektronik und Turbolader.
  • Durch die Übertragbarkeit der Verlängerung steigert sich der Wiederverkaufswert Ihres Schiffes
  • Jegliche Wartung und Reparatur wird von einem autorisierten MAN Servicepartner durchgeführt
  • Sie haben die Gewissheit, bei Service und Reparatur ausschließlich MAN Originalteile zu erhalten

  Gewährleistung ab Werk Garantieverlängerung
Work PLUS|1
Garantieverlängerung
Work PLUS|2
Laufzeit 1 Jahr +1 Jahr
=insgesamt 2 Jahre
+2 Jahre
=insgesamt 3 Jahre
Gilt für alle MAN Arbeitsboot-Motoren
Sicherheit für Hauptkomponenten
Wahlmöglichkeit innerhalb von 12 Monaten ab Start der Gewährleistung  
Zusätzliche Sicherheit im
zweiten Jahr
 
Zusätzliche Sicherheit im
dritten Jahr
   

Voraussetzungen für eine Garantieverlängerung:

  • Wartung gemäß Wartungsplan bei autorisierten MAN Servicepartnern
  • Ausschließlich Verwendung von MAN Original Teilen

Weitere Informationen erhalten Sie bei Ihrem Servicepartner vor Ort. Bitte halten Sie Ihre Motorennummer parat. Diese finden Sie auf jedem Motortypenschild, in Ihrem Wartungsheft, den Zulassungspapieren oder am Motor neben dem letzten Zylinder auf der kraftabgebenden Seite.