News: MAN-Motoren für Bahn-Anwendungen

MAN-Motoren für Lokomotiven, Triebwagen und Bahnstromaggregate

Coradia Régiolis von Alstom mit MAN-Motor D2676 LE621
Vier bis sechs Antriebsanlagen, jeweils ausgestattet mit einem MAN-Motor D2676 LE621, treiben den Triebwagen Coradia Régiolis von Alstom an.

Komfort dank kompaktem Dachmotor

Der Motor D2676 LE621 von MAN bietet die idealen Voraussetzungen für die innovative Antriebstechnologie des Triebwagens Regiolis von Alstom: Durch die kompakten Einbaumaße und das geringe Gewicht des stehenden MAN Motors kann das komplette Antriebspaket, bestehend aus Dieselmotor und Generator, Kühlanlage, Luftfilter und Abgasanlage, Elektrik und Elektronik auf dem Fahrzeugdach angeordnet werden. Zum einen wird durch den besseren Zugang die Wartung deutlich vereinfacht und gleichzeitig im Innenraum des Fahrzeugs ein durchgängiger Niederfluranteil realisiert, der den Komfort für die Passagiere merklich steigert.

Alle aufklappenAlle zuklappen


Mehr Leistung für Triebwagen und Wartungsfahrzeuge: V12-Bahnmotor D2862 LE63x

Der D2862 LE63x wurde speziell für Bahnanwendungen entwickelt, sein Grundtriebwerk basiert auf der neuesten V-12-Motorengeneration von MAN. Mit einem Leistungsspektrum von 588 kW bis 735 kW (800 PS bis 1.000 PS) bei 1.800 min-1 ist er ideal für Triebwagen und Wartungsfahrzeuge ausgelegt. Bei der Systemintegration unterstützen MAN-Fachleute aus dem Business Center Rail.

MAN V12-Bahnmotor D2862 LE63x mit 588 kW bis 735 kW (800 PS bis 1.000 PS) bei 1.800 min-1.
Ideal für Triebwagen und Wartungsfahrzeuge: MAN V12-Bahnmotor D2862 LE63x mit 588 kW bis 735 kW (800 PS bis 1.000 PS) bei 1.800 min-1.

Mit der kompletten Neuentwicklung D2862 LE63x bietet MAN einen effizienten 12-Zylinder-Motor für den Schieneneinsatz. Für die Leistungserweiterung steht ein im Vergleich zum Vorgängermodell erweiterter Hubraum von 24,2 l zur Verfügung. Das Grundtriebwerk des D2862 LE63x hat sich bereits in zahlreichen Anwendungen in der Landtechnik, in Schiffsmotoren sowie der dezentralen Energieversorgung bewährt. Der kompakte MAN Motor ist perfekt ausgelegt für Unterfluranwendungen und eignet sich damit ideal für den Einsatz in Triebwagen (DMU – Diesel Multiple Unit) und Wartungsfahrzeugen. Durch sein perfektes Zusammenspiel mit allen Getriebe- und Generatorarten in dieser Leistungsklasse bietet der effiziente MAN-Motor größtmögliche Flexibilität im Hinblick auf die Integration in das Powerpack. MAN unterstützt darüber hinaus durch höchste Beratungskompetenz und langjährige Erfahrung hinsichtlich Einbaubedingungen und Leistungsauslegung.


Leistungssteigerung bei gleichem Bauraum: 6-Zylinder Bahnmotor D2876 LUE63x

Kompakt und flach: MAN ist einer der wenigen Anbieter mit flachen, liegenden Motoren im Produktprogramm. Der D2876 LUE63x bietet in der aktuellen dritten Generation mehr Leistung bei gleichem Bauraum – ideale Voraussetzungen zur Remotorisierung von Triebwagen.

Der flache, liegende 6-Zylinder-Bahnmotor von MAN: D2876 LUE63x mit 390 kW (530 PS) bei 1.800 min-1.
Der flache, liegende 6-Zylinder-Bahnmotor von MAN: Der D2876 LUE63x mit 390 kW (530 PS) bei 1.800 min-1.

Als einer der kompaktesten Motoren seiner Klasse präsentiert sich der liegende D2876 LUE63x. Der effiziente MAN Motor bietet ein erweitertes Leistungsspektrum auf 390 kW (530 PS) bei 1.800 min-1 im Vergleich zum Vorgängermotor, die er aus 12,8 l Hubraum gewinnt. MAN setzt mit der Weiterentwicklung des 6-Zylinders in der dritten Generation bewusst auf geringe bauliche Veränderungen.
„Wir bieten unseren Kunden mit dem D2876 LUE63x einerseits die ausgereifte und bewährte Technologie unserer effizienten MAN Bahnmotoren. Gleichzeitig erhalten Bahnbetreiber größte Flexibilität für eine Remotorisierung. Der Nutzen erstreckt sich von der Gleichheit der Schnittstellen im Powerpack bis hin zu Ersatzteilen, die Kunden bereits auf Lager haben und weiter verwenden können“, sagt Reiner Rößner, Head of Sales MAN Engines.